FSV Gütersloh 2009

#MitEuchFürEuch

Offizielle Internetseite des FSV Gütersloh 2009 | Spitzenfußball aus Ostwestfalen

#NichtOhneMeineMädels

FSV Gütersloh 2009

#MitEuchFürEuch

Herzlich willkommen auf der offiziellen Internetseite des FSV Gütersloh 2009

#NichtOhneMeineMädels

Das fußballerische Highlight im Januar

Das Hallenmasters ist eines der größten B-Juniorinnen-Hallenfußballturniere Deutschlands. 2000 als „Adventscup“ gestartet, wurde es 2008 in „Hallenmasters“ umbenannt und findet seit dem im Januar statt. Durch das hohe Niveau der Teams und der tollen Atmosphäre ist das Turnier eins der fußballerischen Highlights zum Jahresbeginn. Es spielen nicht nur die großen Vereine aus Deutschland mit, immer wieder zieht es auch Vereine unserer Nachbarländer nach Gütersloh um in der Sporthalle Ost um den Titel zu kämpfen. Auf dem Hallenboden mit rundherum Bande werden viele erstklassige, faire, tempo- und trickreiche Spiele ausgetragen. Während der gesamten Spielzeit sorgen die Zuschauer zusätzlich für eine unvergessliche Atmosphäre.

Ingesamt treten zwanzig Mannschaften an, die in fünf Gruppen aufgeteilt sind. Freitagabends spielt jede Mannschaft ihr erstes Gruppenspiel. Die anderen beiden Gruppenspiele werden am Samstag ausgetragen. Im Anschluss an die Gruppenrunde findet die Hauptrunde statt. Dazu werden die Mannschaften je nach Platzierung in der Gruppenrunde in vier neue Gruppen á fünf Mannschaften aufgeteilt. Die zehn besten Mannschaften spielen im A-Turnier, die weiteren zehn Mannschaften im B-Turnier weiter. Auch hier spielt jede Mannschaft innerhalb ihrer neuen Gruppe „jeder gegen jeden“. Nachdem die Platzierungen der neuen Gruppen bis Sonntagmorgen ausgespielt sind, werden im Anschluss die Platzierungsspiele des A- und B-Turniers gespielt. Die ersten zwei Mannschaften beider Gruppen des A-Turniers spielen im Halbfinale um den Einzug ins Finale. Die Sieger spielen im letzten Spiel des Tages um den Titel des Hallenmasters.

Am Ende des Turniers werden nicht nur die besten Mannschaften, sondern auch die beste Spielerin, die beste Torhüterin und die beste Torschützin geehrt.

Für einen Einblick von der tollen Atmosphäre des Turniers: Hier der Link zum offiziellen Aftermovie des Hallenmasters 2018!

Die Historie des Hallenmasters

Gütersloher Hallenmasters 2020
Hamburger SV – Bayer 04 Leverkusen 6:5 (n.N.)
Beste Spielerin: Sofia C. Marin (Bayer 04 Leverkusen)
Beste Torhüterin: Anneke Klaas (Hamburger SV)
Beste Torschützin: Lena Strothmann (FSV Gütersloh 2009)

Gütersloher Hallenmasters 2019
SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen 1:2
Beste Spielerin: Muriel Kroflin (SC Freiburg)
Beste Torhüterin: Joyce Prabel (Bayer 04 Leverkusen)
Beste Torschützin: Aaliyah Dalski (1. FFC Turbine Potsdam)

Gütersloher Hallenmasters 2018
Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg 5:3 (n.N.)
Beste Spielerin: Kirsten van de Westeringh (CTO Amsterdam)
Beste Torhüterin: Johanna Wende (VfL Wolfsburg)
Beste Torschützin: Sina Bühler (SC Freiburg)

Gütersloher Hallenmasters 2017
FSV Gütersloh 2009 – CTO Amsterdam 1:2
Beste Spielerin: Noa Schärz (Grasshopper Club Zürich)
Beste Torhüterin: Carlotta Stambke (Bayer 04 Leverkusen)
Beste Torschützin: Nicole Anyomi (SGS Essen)

Gütersloher Hallenmasters 2016
FSV Gütersloh 2009 – 1. FFC Turbine Potsdam 4:2 (n.N.)
Beste Spielerin: Svenja Hörenbaum (FSV Gütersloh 2009)
Beste Torhüterin: Lize Kop (CTO Amsterdam)
Beste Torschützin: Laura Radke (SGS Essen)

Gütersloher Hallenmasters 2015
SC Freiburg – 1. FFC Frankfurt 2:0
Beste Spielerin: Vanessa Ziegler (SC Freiburg)
Beste Torhüterin: Laura Lücker (1. FFC Frankfurt)
Beste Torschützin: Klara Bühl (SC Freiburg)

Gütersloher Hallenmasters 2014
Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg 2:4
Beste Spielerin: Anna Gasper (Bayer 04 Leverkusen)
Beste Torhüterin: Anna Hermanns (SV Meppen)
Beste Torschützin: Julia-Maria Gönner (FFV Leipzig)

Gütersloher Hallenmasters 2013
1. FC Nürnberg – 1. FFC Turbine Potsdam 1:2
Beste Spielerin: Leonie Vogel (1. FC Nürnberg)
Beste Torhüterin: Vanessa Fischer (1. FFC Turbine Potsdam)
Beste Torschützin: Angel Theiß (FSV Gütersloh 2009)

Gütersloher Hallenmasters 2012
Holstein Kiel – 1. FFC Turbine Potsdam 3:0
Beste Spielerin: Gurbet Kalkan (FCR 2001 Duisburg)
Beste Torhüterin: Laura Schneider (SC Kriens)
Beste Torschützin: Jocelyn Hampel (FSV Gütersloh 2009)

Gütersloher Hallenmasters 2011
1. FFC Turbine Potsdam – Bayer 04 Leverkusen 3:1
Beste Spielerin: Linda Dallmann (Bayer 04 Leverkusen)
Beste Torhüterin: Romane Munich (FSV Jägersburg)
Beste Torschützin: Lena Schulte (Herforder SV), Sara Jobe (SV Werder Bremen)

Gütersloher Hallenmasters 2010
FCR 2001 Duisburg – 1. FFC Turbine Potsdam 3:1
Beste Spielerin: Melanie Heep (1. FFC Turbine Potsdam)
Beste Torhüterin: Anne Richter (Leipziger FC)
Beste Torschützin: Elisa Goetz (1. FFC Turbine Potsdam)

Gütersloher Hallenmasters 2009
SG Wattenscheid 09 – FCR 2001 Duisburg 0:2
Beste Spielerin: Sofia Nati (SG Essen-Schönebeck 19/68)
Beste Torhüterin: Anne Richter (Leipziger FC)
Beste Torschützin: Sofia Nati (SG Essen-Schönebeck 19/68)

Gütersloher Hallenmasters 2008
1. FFC Turbine Potsdam – SG Essen-Schönebeck 19/68 4:2 n.N. (1:1)
Beste Spielerin: Michelle Baumann (1. FFC Frankfurt)
Beste Torhüterin: Inga Roloff (SG Essen-Schönebeck 19/68)
Beste Torschützin: Sofia Nati (SG Essen-Schönebeck 19/68)

2-Pack-Cup 2007
FC Gütersloh 2000 I – 1. FFC Recklinghausen 6:5 n.N. (1:1)
Beste Spielerin: Svenja Huth (1. FFC Frankfurt)
Beste Torhüterin: Anna Felicitas Sarholz (1. FFC Turbine Potsdam)
Beste Torschützin: Dzsenifer Marozsán

2-Pack-Cup 2006
1. FFC Turbine Potsdam – SG Wattenscheid 09 3:1

2-Pack-Cup 2005
FC Gütersloh 2000 I – VfL Sindelfingen 7:8 n.N. (2:2)

Adventscup 2003
FC Gütersloh 2000 I – SG Wattenscheid 09 1:2

Adventscup 2002
FC Memmingen – Karlsruher SC 2:1

Adventscup 2001
FC Gütersloh 2000 II – 1. FFC Turbine Potsdam 3:1 n.N. (1:1)

Adventscup 2000
FC Gütersloh 2000 I – Post SV Recklinghausen 5:4 n.N. (1:1)

Mit Euch. Für Euch. FSV Gütersloh.